Impulse News

Inhaltsverzeichnis Newsletter September 2016

1. Gelabelt: Wir begrüssen neue iPunkt-Unternehmen

2. Gefunden: Das neue iPunkt-Branchenverzeichnis zeigt sozial engagierte Unternehmen

3. Geleistet: Der iPunkt steht im Finale der SwissInnovation Challenge

4. Gesponsert: Exklusive Plattform für iPunkt-Firmen

5. Getroffen: Mentoring Blind Dates mit FCB-Star Davide Callà, Grossrat Conradin Cramer und Schlagersängerin Sarah-Jane

6. Gestartet: Die CHARTA goes Aargau

7. Gemerkt: Die Impulse-Veranstaltungen bis Ende Jahr

8. Gekämpft: Das AK Behindertengleichstellung hat eine Antwort von der Basler Regierung

9. Gereist: Im Gespräch am 26. September 2016

Gelabelt: Wir begrüssen neue iPunkt-Unternehmen

Die Marcel Fischer AG, die Expressdruckerei GmbH und die Confiserie Bachmann zählen auf Mitarbeitende mit Behinderung und wurden von Impulse mit dem Label iPunkt zertifiziert. Wir heissen das Maler-Geschäft aus Allschwil/BL, die Druckerei aus Rheinfelden/AG und die Bäckerei aus Basel herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit.
 

 

Der iPunkt sucht weitere Arbeitgeber, die einen Schritt vorangehen und ihr Know-how weitergeben. Hier finden Sie Informationen zum iPunkt.

Gefunden: Das neue iPunkt-Branchenverzeichnis zeigt sozial engagierte Unternehmen

Das neue iPunkt-Branchenverzeichnis zeigt auf, welche Unternehmen auf Mitarbeitende mit Behinderung zählen und von Impulse mit dem Label iPunkt ausgezeichnet wurden. Vergeben Sie Ihren nächsten Handwerker-Auftrag an ein regionales, sozial engagiertes KMU. Entspannen Sie bei einem guten Essen in einem Restaurant, wo Chancengerechtigkeit gross geschrieben wird. Und kaufen Sie Ihre Brötchen bei einer Bäckerei, die auch punkto Mitarbeitende auf Nachhaltigkeit setzt.

Geleistet: Das Label iPunkt von Impulse Basel steht im Finale der SwissInnovation Challenge!

Das Label iPunkt von Impulse überzeugte die Jury der SwissInnovation Challenge 2016 auch in der zweiten Runde.
Von insgesamt 100 teilnehmenden Innovations-Ideen steht der iPunkt nun mit 24 weiteren Finalisten in der Endrunde. Wir freuen uns auf den finalen Pitch am 23. September 2016. Dieser ist öffentlich, der Ort wird zu gegebener Zeit kommuniziert. 
Die drei stärksten Innovationsideen werden am "Tag der Wirtschaft" der Wirtschaftskammer Baselland, dem 24. November 2016, in der St. Jakobshalle Basel in Anwesenheit von Bundesrat Ueli Maurer geehrt.
Hier finden Sie weitere Informationen zur SwissInnovation Challenge.

Gesponsert: Exklusive Plattform für iPunkt-Firmen

Die Römisch-Katholische Kirche des Kantons Basel-Stadt bietet an drei Standorten in der Stadt und einem in Riehen während der nächsten Wochen eine exklusive Plattform für den iPunkt und seine Labelträger. Von temporär installierten Plakatsäulen wenden sich Personalleiter und Geschäftsführerinnen von iPunkt-Firmen an die Passantinnen und Passanten und zeigen auf, dass sie in ihrem Betrieb Sozialverantwortung wahrnehmen und auf Menschen mit Behinderung zählen.
 
Eine Aktion mit grossem Gewicht dank exklusiven Schauplätzen  wie hier vor der Heiliggeistkirche mitten im Gundeldinger Quartier.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Plakataktion wird ermöglicht durch die freundliche Unterstützung von:

 

Getroffen: Blind Dates mit FCB-Star Davide Callà, Grossrat Conradin Cramer und Schlagersängerin Sarah-Jane

Das Mentoring Programm von Impulse unterstützt Menschen mit einer Behinderung auf der Stellensuche. Regelmässig organisiert Impulse für Mentorinnen, Mentoren und Mentees ein Blind Date. Ziel ist es, neue Begegnungen und einen Austausch in einem anderen Kontext zu ermöglichen.

Blind Date Mai: FCB-Spieler Davide Callà überraschte das Mentoring-Tandem Mike Lützelschwab und Fred Lauener. Bei einem gemütlichen Café-Talk diskutierten die drei über ihre Verbundenheit zu Rotblau sowie Callàs schwierige Laufbahn, die fast in der Sportinvalidität endete und den Kampf zurück, der mit einem Vetrag beim FCB belohnt wurde (Bild links).

Blind Date Juli: Grossrat Conradin Cramer besuchte das Tandem Subi Karunakaran und Nadine Rohner bei der Weindegustation mit Fachmann Andres Rutishauser in der Paul Ullrich AG. (Bild Mitte)


Blind Date August: Trotz Vermummungsverbot trat unser Überraschungsast behelmt und in Motorradkluft auf: Sarah-Jane! (Bild rechts)
 

 

 

Sie möchten MentorIn werden oder wünschen Unterstützung bei der Stellensuche? Unter den Links erfahren Sie mehr.

Gestartet: Die CHARTA goes to Aargau

Impulse dehnt die Aktivitäten von "die CHARTA - Arbeit für Menschen mit Behinderung" auf den Kanton Aargau aus. Mit der Unterzeichnung der CHARTA bekennen sich Arbeitgebende zur Chancengerechtigkeit und Nicht-Diskriminierung gegenüber Menschen mit Behinderung in allen Bereichen der Berufswelt.
Mit der Aargauischen Industrie- und Handelskammer (AIHK) sowie der BSK Baumann + Schaufelberger Kaiseraugst AG sitzen bereits zwei starke Partner als Mitglied im CHARTA-Beirat für den Kanton Aargau.
Die BSK AG hat als langjährige CHARTA-Unterzeichnerin bereits bei der Entwicklung des Labels iPunkt massgeblich mitgewirkt und gehört zu den ersten Unternehmen, die mit dem Label iPunkt zertifiziert wurden.

Sie sind Arbeitgeber im Kanton Aargau?
Die kostenlose Unterzeichnung der CHARTA ist ein Commitment, dass Sie Menschen mit Behinderung die gleichen Chancen in allen Bereichen des Arbeitslebens zugestehen.
Als CHARTA-Unterzeichner profitieren Sie vom Wissen und Erfahrungsaustausch in einem breit abgestützten Netzwerk.
Interessiert? Melden Sie sich bei uns unter: info@impulsebasel.ch oder Telefon 061 500 24 14.

Hier finden Sie weitere Informationen zu "die CHARTA - Arbeit für Menschen mit Behinderung".

Die Lancierung ist im 4. Quartal dieses Jahres geplant. Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Gemerkt: Die Impulse-Veranstaltungen bis Ende Jahr

Regelmäsig organisiert Impulse Austauschplattformen zum Thema Arbeit und Behinderung.
Hier finden Sie die Daten und Anmeldemöglichkeiten:
 
Zwei Impulse-Veranstaltungen möchten wir Ihnen besonders ans Herz legen:
 
iPunkt-Denkpause - Networking und Perspektivenwechsel

Wir laden Sie herzlich zur zweiten iPunkt-Denkpause ein. Letztes Jahr haben wir in der Fechthalle Basel stechende Argumente für die Chancengerechtigkeit für Arbeitskräfte mit Behinderung gefunden. Dieses Jahr wischen wir die Vorurteile gegenüber Menschen mit psychischer Erkrankung aus dem Weg – die detaillierte Einladung folgt. Selbstverständlich können Sie sich jetzt schon Ihren Curlingstein reservieren. Hier klicken.


4. November 2016 | 16:00 bis 19:00 | Curlinghalle Arlesheim, Schwimmbadweg 4, 4144 Arlesheim
 
***

Internationaler Jahrestag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember 2016

Alljährlich überraschen wir Basel am Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung mit einer Aktion der anderen Art. Impulse Basel gibt damit Direktbetroffenen eine Stimme in der Öffentlichkeit und sorgt für ungewöhnliche Begegnungen.
Lassen Sie sich gerne überraschen? Am Samstag, 3. Dezember 2016 kommen Sie in der Basler Innenstadt auf Ihre Rechnung!

Rückblick 2015: Impulse überraschte die Stadt mit der iPunkt-Roadshow. Hier gehts zum SRF Schweiz Aktuell-Bericht.


3. Dezember 2016 | Basler Innenstadt

Gekämpft: Das AK Behindertengleichstellung hat eine Antwort von der Basler Regierung

Das Aktionskomitee teilt mit:
 

Das Aktionskomitee für den Erhalt der Fachstelle für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung hat gut einen Monat nach dem 1. Stammtisch Behindertengleichstellung vom 13. April 2016 das gewonnene Fazit aus den engagierten, emotionalen Diskussionen dem Regierungsrat Basel-Stadt in einem offenen Brief zukommen lassen.

Am 16. Juli 2016 erfolgte das Antwortschreiben des Regierungsrats auf den offenen Brief.
Der letzte gelb markierte Satz im Antwortschreiben in Bezug auf die Motion von SP-Grossrat Georg Mattmüller und Konsorten betreffend kantonales Behindertengleichstellungsrecht wirkt wie ein Hoffnungsschimmer am Horizont. Immerhin liegt jetzt schriftlich vor, dass eine Wiedereröffnung der Fachstelle auf unser gemeinsames Intervenieren hin in Erwägung gezogen wird. Das erste Mal, dass nicht einfach ein „NEIN, braucht es nicht mehr“ ausgesprochen wird. Wir bleiben gemeinsam dran! Motion + AK = die geballte Ladung!

Der 2. Stammtisch Behindertengleichstellung findet am Mittwoch, 28. September 2016, 18:30 Uhr wieder in der Garage Settelen, Türkheimerstrasse 17, 4055 Basel statt und steht ganz im Zeichen der bevorstehenden Regierungsrats-Wahlen.
Thema: Regierungsratswahlen: Neue Köpfe mehr Behindertenpolitik? Oder bleibt es bei den höhergelegten Tramhaltestellenkanten?

 

Gereist: Im Gespräch am 26. September 2016 - Martin Haug trifft Doris Libsig

Seit mehr als 30 Jahren lebt Doris Libsig mit Multipler Sclerose (MS). Die Krankheit hindert sie nicht, ein erfülltes Familienleben zu haben, sich politisch zu engagieren, ein Studium anzufangen und zu reisen. Wie schafft man das, wenn man durch schwere Schübe immer wieder aus dem Leben katapultiert wird? "Je länger ich mit dieser Krankheit konfrontiert bin, umso mehr wird mir klar, dass ich etwas ganz Spezielles erlebe".
Doris Libsig erzählt, was dieses Spezielle ist, warum sie auf eine konventionelle Behandlung der Krankheit verzichtet und wie sie die Liebe zum Leben durch das Reisen wieder gefunden hat.
 
 
26. September 2016 | 18:15 bis 19:30 | Druckereihalle im Ackermannshof, St. Johanns-Vorstadt 19/21, Basel
by Dr. Radut